Adrenalin Kite Area Tarifa

Kitesurf School & SUP in Tarifa, España

Tarifa-Abfahrt

Tarifa

Tarifa an der ‚Costa de la Luz‘ in Andalusien

Das kleine Pueblo zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer braucht sich vor Hawaii sicher nicht verstecken. Als Surfmekka haben wir bestimmt genauso viel zu melden! Am südlichsten Zipfel Europas knallt uns hier unendlich oft der Wind um die Ohren und zieht Wassersportler aus der ganzen Welt magisch an. Und vieles mehr spricht für Tarifa. Wir sind innerhalb von 3 bis 4 Flugstunden aus ganz Europa bestens zu erreichen, und die Flüge sind günstig. So haben wir hier viele Gäste, die ganzjährig auch nur für ein paar Tage vorbei kommen. Aber auch die Spanier mögen Tarifa. Besonders die sommerlichen, moderaten Temperaturen ziehen Spanier von der ganzen iberischen Halbinsel hierher.
Außerdem ist Tarifa ist ein Geheimtipp für alle Partygänger. Verschiedene Szenen haben hier für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Tarifa – Informationen und Geschichte

Mit dem Aufkommen des Surfsports in den 80er Jahren veränderte sich Tarifa von einem Fischerdorf zu einem touristischen Ort, der sich auch bei Spaniern größter Beliebtheit erfreut. Die Sommermonate sind aufgrund der ständig herrschenden Winde erträglich, und keinesfalls mit Sevilla oder Córdoba zu vergleichen, in denen das Thermometer schon mal auf die 50° steigt und das tägliche Leben komplett lahm legt.
Selten steigt das Thermometer in Tarifa über 35°, was den Ort im August von 11.000 Bewohnern auf 80.000 wachsen lässt. Spanier fliehen dann schon fast panisch aus den kochenden Metropolen im Inland, und lassen es in dem für Partys bekanntem Tarifa krachen.
Mit über 200 Bars, Restaurants und Diskotheken ist Tarifa der Anziehungspunkt an der ‚Costa de la Luz‘, der darüber hinaus noch mit einem großen Freizeitangebot auftrumpfen kann. Beim Wassersport angefangen, geht dieses über das Reiten und Klettern bis hin zum Golfen.

Essen in Tarifa

Die verwinkelte Altstadt irritiert erst mal mit den vielen kleinen Plätzen, die auf den ersten Blick alle gleich aussehen. Nach ein paar Runden gewinnt aber jeder den Überblick, und es wird überschaubarer. Hier findet im Grunde das Ausgeh-Leben in Tarifa statt. Zahlreiche Bars reihen sich aneinander und werden von kleinen Restaurants und vielen Shops abgewechselt, was den Charme der hellen Gassen ausmacht.
Vor 21 Uhr braucht aber niemand ernsthaft in Tarifa zum Essen zu gehen. Meistens gibt es Abendessen erst ab 22 Uhr, was eine typisch spanische Essenszeit ist, die sich bis in die Nacht hinziehen kann. Klar, das Arbeitsleben endet in Spanien auch erst gegen 21 Uhr. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich alles nach hinten verschiebt.
…. und da das Ausgehen ein fester Bestandteil der spanischen Kultur ist, ist es nicht verwunderlich, dass man Gott und die Welt erst nach 22 Uhr auf der Straße trifft. Andalusier sagen gerne: „Freunde trifft man nicht zuhause, sondern in der Bar“.

Essen gehen …………..

Tapas essen gehört in Spanien zum Leben dazu. Dabei wird oft die Bar gewechselt und hier oder dort etwas anderes gegessen. Tapas sind kleine Schalen, aus welchen man in der Regel gemeinsam isst. Zunächst begutachtet man, was in den gekühlten Tapas-Auslagen liegt, und wählt dann je nach Gefallen aus. Dazu trinkt man ein Bier, ein Glas Wein oder Fino. Das Ausgehen ist in Andalusien eher eine gemeinschaftliche Sache. Bei dem Bezahlen zahlt entweder reih-um jeder einmal, oder die Rechnung wird einfach durch die Anzahl der Personen geteilt.

Nachtleben in Tarifa

Das meiste Nachtleben spielt sich in der Altstadt Tarifas ab und wechselt dann in den Morgenstunden zum ‚Poligono La Vega‘ am Ortseingang (poligono = Industriegebiet). Dort befinden sich 3 Diskotheken, die bis in die späten Morgenstunden bzw. fast bis zum Mittag geöffnet haben.

Die touristische Saison beginnt in Tarifa mit der Osterwoche, der Semana Santa.
Alle Bars, Restaurants und Diskotheken machen sich dann schick und beenden den Winterschlaf. Manches bleibt so wie im Vorjahr, anderes kommt in einem neuen Gewand hinzu. Meistens gibt es die ein oder andere Überraschung, mal etwas anderes, das auch die Locals neugierig werden lässt.
Wie überall ist auch Tarifa im ständigen Wandel und passt sich an die Zeiten an. Tatsächlich geht es bei der andalusischen Fischerbar los und endet im Schicki-Micki-Laden. Insofern ist in Tarifa für jeden Geschmack etwas dabei, und alles ist mit einem kleinen Spaziergang zu erreichen.

Wir möchten Euch auf unserer Webseite so viele Informationen rund um Tarifa geben wie möglich.

…. unser Team wünscht Euch in Tarifa und an der ‚Costa de la Luz‘ viel Spass!

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

CERRAR